Archiv Juli 2014


Erfolgreichster Schulspendenlauf aller Zeiten

Fünfhundert Kinder erlaufen achttausend Euro für Stadtteilstiftung und Schulen

Sie freuen sich über das tolle Ergebnis des Spendenlaufs vom 22. Mai (v.l.n.r.): Claudia Lutz vom NachbarschaftsDienstLaden NaDiLa, Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg und Pamela Erdmann, Vertriebsdirektorin Sahlkamp-Vahrenheide bei der Sparkasse Hannover mit Kindern des 3. Jahrgangs der Grundschule Hägewiesen sowie (hinten, v.r.n.l.): Anna Klatte, Klassenlehrerin der 3 a, Heinz-Werner Seider, Vorstandsmitglied der Wohnungsgenossenschaft Vahrenheide-Sahlkamp sowie Grundschullehrer Marcus Thom.
(Foto: Gerda Giegold-Gstaltmayr)

8240 Euro für 6407 Runden – kurz vor den Sommerferien wird Kasse gemacht: Raffael, Rozali, Michael, Dennis, Deborah und Leyla – die sechs Schüler aus dem dritten Jahrgang der Grundschule Hägewiesen sind sehr stolz auf ihr super Spendenergebnis. Zusammen mit weiteren 218 Schülern der Grundschule waren sie am 22. Mai beim Schulspendenlauf der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide eifrig mit dabei. Dafür erhalten die 12 Grundschulklassen 2A bis 4D jetzt genau 1413,91 Euro. Das ist der Erlös für exakt 2659 Runden, den die Schüler bei der Spendenaktion rund um den Stadtteilbauernhof Sahlkamp „erliefen“.Fast genauso viel Geld erhalten die beiden weiteren Schulen, die bei diesem sportlichen Ereignis dabei waren: Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Vahrenheide/Sahlkamp bekommt 1434,24 Euro für 2292 Runden und die IGS Bothfeld erhält 1117,79 Euro für 1356 Runden. Insgesamt waren 510 Schüler aus 24 Klassen der beteiligten Schulen auf die jeweils 750 Meter lange Laufrunde gegangen.

Dabei konnten sie in drei Stunden so viele Runden drehen, wie sie wollten. Alle drei Schulen zusammen erhalten aus dem Spendenlauf 3965,94 Euro – genauso viel wie die Stadtteilstiftung, denn sie teilt sich das Geld mit den beteiligten Schulen.
Weitere rund 310 Euro gehen an den NachbarschaftsDienstLaden NaDiLa und an das NaDu-Kinderhaus – aus beiden Einrichtungen liefen Claudia Lutz und Katharina Ahrens mit und stärkten so das Laufergebnis. Weitere erwachsene Läufer waren Anja Rohn und Rainer Schart von der GBH, Ilka Germar, Jugendkontaktbeamtin bei der Polizeiinspektion Ost sowie Polizeioberkommissar Thomas Schulz von der Polizeistation Sahlkamp-Vahrenheide. Auch Ingrid Lange, ehemalige Bürgermeisterin der Stadt Hannover, drehte wie in den letzten Jahren mit den Schulkindern ihre Runden.

„Das ist eine großartige Gemeinschaftsaktion“, freut sich Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg und betont: „Die Laufaktion kommt dem Bewegungsdrang der Kinder entgegen, macht allen Beteiligten viel Spaß und stärkt die soziale Arbeit in den Stadtteilen“.

Weitere achtundzwanzig Klassenpaten sorgten mit ihren Patenschaften von insgesamt rund 2280 Euro für ein starkes Ergebnis. Klassenpaten waren Anja Rohn, Ingrid Lange, Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH), Apotheke Vahrenheide, Wohnungsgenossenschaft Vahrenheide-Sahlkamp eG (VASA), Ursula Schroers, Gudrun de los Santos Marte, Harry Rothmann, Wiesen Apotheke, Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack (SPD), Wilfried Lorenz (CDU) und Sven-Christian Kindler (Grüne), Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg, Praxis DiaLog, Pastor i.R. Hans-Jürgen Meyer, Stellvertretender Bezirksbürgermeister Lutz-Rainer Hölscher, Bodo Mierswa, Jürgen Behle, Sparkasse Hannover, Kinderarzt-Praxis Dr. med. Burkhard Meyer-Stolz und Dr. med. Olaf Krupp, Hannoversche Volksbank, Bestattungen Riemenschneider, StadtUmBau Wolfgang Jarnot, Rechtsanwälte Rodewald und Welsch, die Fraktionen von SPD und Grüne aus dem Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide, Martina Raab, Sahlkamp Apotheke, Kulturtreff Vahrenheide, STATTwerke Consult GmbH Manfred Gutzmer und die Sutel Apotheke.

„Wir begrüßen das Engagement der vielen Schüler sehr“, sagt Ursula Schroers, Vorstandsvorsitzende der Stiftung und Leiterin der GBH-Geschäftsstelle Vahrenheide, „unser Wohnungsunternehmen unterstützt diese Aktion, weil sie zur positiven Entwicklung der Stadtteile beiträgt.“ Die GBH finanzierte den beim Lauf notwendigen Sanitätsdienst. Unterstützt wurde der Spendenlauf zudem vom REWE-Markt Holzwiesen, dem E-Center Klein-Buchholz sowie von REWE Kubinski oHG in der Elmstraße.

Die Schüler hatten vor dem Lauf noch alle Hände voll zu tun, denn sie hatten sich vor dem Lauf ihre eigenen Laufpaten gesucht – Omas, Opas, Eltern und andere Verwandte. Diese Einzelspender sorgten für weitere knapp 4170 Euro in der Laufkasse. Und letztlich liefen auch einige Erwachsene mit, die mit ihren Laufunterstützern rund 1800 Euro zum Gesamtergebnis beitragen. „Der diesjährige elfte Spendenlauf erzielte das beste Ergebnis, das wir jemals hatten.
Das zeugt von starkem Engagement der Schulen und von hoch motivierten Schülern“, so Ursula Schroers, Vorstandsvorsitzende der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide. Sie betont: „Wir freuen uns schon auf den nächsten Spendenlauf im kommenden Jahr!“ Die Stadtteilstiftung wird das Geld aus dem Spendenlauf zur Förderung von sozialen Projekten in den beiden Stadtteilen Sahlkamp und Vahrenheide ausschütten, denn Bildung, Erziehung und Soziales, das sind die Förderbereiche der Stadtteilstiftung. Mehr zur Stadtteilstiftung im Internet auf stadtteilstiftung.de und unter Telefon 60698802.

2. Hannoverscher Stiftungs-Lauf

In Kürze können Sie sich hier für den Stiftungs-Lauf 2018 anmelden.