Archiv Juli 2015


Großer Empfang zum 10. Geburtstag

Engagiert für die Stadtteile Sahlkamp und Vahrenheide: Stiftungsvorstandsvorsitzende Ursula Schroers (2.v.l), Ulrike Hornig (v.l.) und Uta Wadehn vom Hotel Viva Creativo mit allen weiteren Mitgliedern des Stiftungsrats und Stiftungsvorstands: Frank Schweitzer, Erika Gundlach-Schröter, Ronné Kubinski, Sabine Reese, Christian Bodenstedt, Gesine Grimm sowie Afra Gamoori (Foto: Gerda Giegold-Gstaltmayr)

„Das ist ein wirklich gelungener und würdiger Rahmen für diesen besonderen Anlass“, schwärmte Ursula Schroers beim Empfang von rund hundert Gästen zum zehnten Geburtstag der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide. Sie und ihre sieben Teammitglieder aus Stiftungsvorstand und Stiftungsrat empfingen Ende Juni zahlreiche Spenderinnen und Spender, Stifterinnen und Stifter sowie Einrichtungen, Vereine und Initiativen auf dem Stadtteilbauernhof im Sahlkamp. Mit flotten Geigenklängen sorgte die Gruppe „The Violin Guys Reloaded“ beim Eintreffen der Gäste für den musikalischen Rahmen. Hannovers Bürgermeister Thomas Hermann und Lutz-Rainer Hölscher, Stellvertretender Bezirksbürgermeister im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide, würdigten in ihren Grußworten die fördernde Arbeit der Stadtteilstiftung

Innerhalb der ersten 10 Jahre ihres Bestehens unterstützte sie rund einhundertfünfzig soziale Einzelprojekte in den beiden Stadtteilen mit Stiftungserlösen in Höhe von 85000 Euro. Einige der bisher geförderten Einrichtungen präsentierten beim Fest ihre Arbeit mit Informations- und Aktionsständen: der Kulturtreff Vahrenheide, das NaDu-Kinderhaus, das Gymnasium Herschelschule, der Verband Christlicher Pfadfinder (VCP), der Garten für Kids im Spielpark Holzwiesen und der Stadtteilbauernhof. Bauernhofkinder führten die Gäste über „ihren“ Hof, die Herschelschule informierte gemeinsam mit dem Verein „mannigfaltig“ über ihr Präventionsprojekt und das Kinderhaus „Bärenhöhle“ des VCP im Kiefernpfad demonstrierte, wie Kinder mit Hilfe einer großen Saftpresse eigene Obst- und Gemüsekompositionen herstellen.

Ute Kraetzschmer, Leiterin des Projekts „Garten für Kids“, erklärt, welche Kräuter von den Kindern angebaut, geerntet und beispielsweise zu Kräuter-Knoblauch-Öl weiterverarbeitet werden. Der Garten für Kids wurde bereits wiederholt von der Stadtteilstiftung gefördert.

Der „Garten für Kids“ präsentierte den Förderern allerlei Pflanzen, die im Projekt von den Kindern angebaut werden. Ein fünfköpfiges Team um Uta Wadehn, Geschäftsführerin vom Hotel Viva Creativo in Bothfeld, und Ulrike Hornig, Geschäftsleitung des Hotels, sorgte mit köstlichen Leckereien und Getränken für richtig gute Stimmung bei den Festgästen. Uta Wadehn zu dem für die Stiftung kostenfreien Engagement des Hotels: „Dieses Projekt ist einfach super und überzeugend. Wir helfen der Stiftung gern dabei, Projekte für Kinder, denen es manchmal nicht so gut geht, zu fördern.“ Ihre Kollegin Ulrike Hornig ergänzt: „Es ist uns eine Herzensangelegenheit ein Stück von dem, was wir haben, in den Stadtteil hineinzugeben.“ Unter den Geburtstagsgästen waren die Bundestagsabgeordneten Kerstin Tack (SPD), die regelmäßig Patin für eine Schulklasse bei den Spendenläufen ist, die Landtagsabgeordnete Dr. Thela Wernstedt (SPD) und Karsten Klaus, Geschäftsführer der Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH). Die GBH gehört zu dem Kreis der 33 Stifterinnen und Stiftern, die am 14. Dezember 2004 die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide mit einem Kapital von exakt 48502,35 Euro gründeten. Zehn Jahre später beträgt das unantastbare Stiftungskapital genau 82581,01 Euro. Aus den Zinserlösen und aus Spenden generiert die Stiftung ihre Fördergelder, die ausschließlich an Projekte vergeben werden, die in den beiden Stadtteilen tätig sind. Afra Gamoori, seit drei Monaten Stiftungsratsvorsitzende, erläutert: „Mit der Stiftung können wir die soziale Arbeit der tollen Einrichtungen in den Stadtteilen schnell und unbürokratisch unterstützen.“

Axel Hengst, Bildungsreferent für Jungen- und Männerarbeit beim Verein „mannigfaltig“, informiert über die Arbeit des Präventionsprojektes für die Klassenstufe 6 des Gymnasiums Herschelschule. Die Stadtteilstiftung hat das Projekt finanziell unterstützt.

Mehr Informationen über die Arbeit der Stadtteilstiftung und Möglichkeiten zum Spenden und Mitmachen gibt es im Internet unter www.stadtteilstiftung.de und bei Ursula Schroers

2. Hannoverscher Stiftungs-Lauf

In Kürze können Sie sich hier für den Stiftungs-Lauf 2018 anmelden.