Projekt:
„Dein Zahngold für die gute Sache“

Seit Februar 2020 wird in ganz Hannover altes Zahngold für Stadtteil-bezogene soziale Projekte gesammelt. Bei der neuen Fundraising-Aktion der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide wird eine Kooperation mit ausgewählten Zahnarzt-Praxen organisiert.

Wie funktioniert die Zahngold-Sammlung? Ganz einfach: Patient*innen spenden ihr altes Zahngold für die gute Sache. Das Zahngold wird in Sammelboxen zusammengetragen und anschließend in die seriöse Goldschlägerei BEGO GmbH in Bremen gebracht. Durch den Erlös aus dem Zahngold-Verkauf fördert die Stadtteilstiftung jeweils zwei Projekte, den Stadtteilbauernhof im Sahlkamp und das Projekt „Garten für Kids“ in Vahrenheide.

Stadtteilbauernhof
Projekt „Garten für Kids“

Sie möchten dieses Projekt unterstützen?

Die Stadtteilstiftung freut sich sehr über jede Unterstützung. Sie können dieses Projekt fördern, indem Sie Ihren Zahnarzt oder Ihre Zahnärztin auf unser Zahngold-Projekt aufmerksam machen. Sie als Patient*in leisten mit der Vermittlung eines Kontakts zu Ihrer Zahnarztpraxis einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Zahngold-Spendenaktion.

Wenn Ihre Zahnärztin oder Ihr Zahnarzt bei diesem Projekt mitmachen möchte, bitten wir um Kontaktaufnahme per E-Mail an Stadtteilstiftung@htp-tel.de oder per Anruf unter 0511-6467-4300 bei Ursula Schroers. Die Stadtteilstiftung bringt dann eine Sammelbox in die Zahnarztpraxis.

Sie benötigen Informationen über das Zahngold-Projekt? Kein Problem, kommen Sie gerne per E-Mail auf uns zu unter stadtteilstiftung@htp-tel.de.

Hier geht es zum Informations-Folder für die Zahngold-Aktion (anklicken): Zahngold-Aktion Flyer

 

Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide, Rumpelstilzchenweg 5, 30179 Hannover

Tel. 0511-6467-4300, E-Mail stadtteilstiftung@htp-tel.de, www.stadtteilstiftung.de

 

PM Zahngold-Spendenaktion startet

Ein gemeinsamer Fototermin ist wegen der Corona-Krise nicht möglich. Doch das Leben geht weiter. Aktive der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide hauchen gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern altem Zahngold neues Leben ein (obere Reihe v.l.): Heike Krause, ehrenamtliche Betreuerin für das Zahngold-Projekt, Markus Bührig von BEGO Bremen Goldschlägerei & Co. KG, Dr. med. dent. Hans-Joachim Hofschulte von „Die Zahnkünstler“ in Vahrenheide, Dr. Dirk Kühler von „Zahnärzte am Lindener Markt“ sowie (untere Reihe v.l.) Angelika Bergmann vom Stadtteilbauernhof, Stiftungs-Aktive um die Vorstandsvorsitzende Ursula Schroers (Foto in der Mitte, 2.v.r.) und Ute Kraetzschmer vom Garten für Kids (Collage: Miriam Harig/Christian Bodenstedt)

 

PM - Dein Zahngold für die gute Sache

Neue Spendenaktion der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide unterstützt Kinderprojekte

„Ich hätte nie gedacht, dass altes Zahngold eine so schöne Wirkung entfalten kann“, freut sich Ursula Schroers, Vorstandsvorsitzende der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide. Denn um Gutes zu tun, haben Zahnarztpatienten seit Januar die Möglichkeit ihr altes Zahngold zu spenden. Die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide spricht mit dieser Spendenaktion erstens Patienten in Zahnarztpraxen an, die ihr altes Zahngold gerne für gemeinnützige Projekte spenden möchten. Zweitens sucht die Stadtteilstiftung weitere Zahnarztpraxen als Kooperationspartner, die bereit sind eine Zahngoldspendenbox in ihrer Praxis aufzustellen. An der Aktion beteiligen sich bereits die Zahnarztpraxen Dr. Munsch und Dr. Kühler am Lindener Markt und Dr. Hofschulte am Vahrenheider Markt. Zahnarzt Dr. Kühler zu der neuen Aktion: „Wir sind gern bereit für zunächst ein Jahr diese tolle Aktion zu unterstützen.“ Sein Fachkollege Dr. Hofschulte ist ähnlicher Meinung: „Ich bin Mitbegründer der Stadtteilstiftung und spreche meine Patienten gern an. So kann ich die wichtige Arbeit meiner Stiftung fördern.“

Der Initiator Simon Slipek hat während seines Anerkennungsjahres als Sozialarbeiter die Spendenaktion „Dein Zahngold für die gute Sache“ für die Stiftung entwickelt. „Ich wollte etwas Nachhaltiges schaffen, was noch viele Jahre bestehen kann. Dabei ist es mir sehr wichtig, dass gemeinnützige Projekte finanziell gefördert werden“, sagt Slipek stolz. Was Slipek angeschoben hat, setzt Heike Krause fort. Sie übernimmt für die Stadtteilstiftung einige Aufgaben, die sie ehrenamtlich ausübt. Dazu gehören die Kommunikation mit den Zahnarztpraxen, das Aufstellen der Zahngoldspendenboxen und die Versorgung der Praxiswartezimmer mit Informationsmaterial. „Ich bin überzeugt, dass ich eine sinnstiftende Tätigkeit in diesem Projekt gefunden habe“, beschreibt Krause ihr Motiv mitzuwirken.

So funktioniert die Aktion „Dein Zahngold für die gute Sache“: Die Zahnärzte Dr. Munsch und Dr. Kühler sowie Dr. Hofschulte haben sich bereit erklärt Spendenboxen in ihren Praxen aufzustellen. Hier können die Patienten ihr altes Zahngold einwerfen. Ist einiges an Zahngold zusammengekommen, sammelt die Stiftung das Material ein und gibt es an die seriöse Scheideanstalt BEGO Bremen Goldschlägerei & Co. KG weiter. Die BEGO trennt die verschiedenen Edelmetalle – Gold, Platin, Palladium und Silber – vom Zahnmaterial. Diese Arbeit macht sie kostenlos für die Stadtteilstiftung. Die Scheideanstalt zahlt den Erlös nach dem aktuellen Goldmarktwert an die Stiftung aus. Mit dem Geld unterstützt die Stadtteilstiftung zwei Projekte für Kinder und Jugendliche. „Nachwuchsförderung ist ein Thema, das der BEGO besonders am Herzen liegt. Dafür machen wir uns als Unternehmen stark“, erklärt Bernd-Uwe Koschnicke, Verkaufsleiter bei BEGO für die Region Nord. Koschnicke betont: „Wir freuen uns sehr an dem Projekt teilzunehmen und damit einen sozialen Beitrag zu leisten.“

Die Zahngoldaktion fördert die beiden pädagogischen Projekte „Garten für Kids“ in Vahrenheide und den Stadtteilbauernhof im Sahlkamp.

Den „Garten für Kids“ gibt es seit 2002. In dem Garten am Spielpark Holzwiesen lernen Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren unter Anleitung von Ute Kraetzschmer zu pflanzen, zu säen und zu ernten. Beim gemeinsamen Kochen mit der Gartenernte werden die Themen gesunde und klimaschonende Ernährung angesprochen. Die Kinder lernen spielerisch Verantwortung für ihr unmittelbares Wohnumfeld zu übernehmen und respektvoll mit Pflanzen und Tieren umzugehen. So wachsen und entfalten sich im „Garten für Kids“ nicht nur die Pflanzen, sondern auch die Kinder.

Der Stadtteilbauernhof ist eine offene Kinder- und Jugendeinrichtung mit erlebnispädagogischen Ansätzen in der Arbeit mit Tieren, Pflanzen und Naturprodukten. Dieses Konzept gibt es bereits seit über zwanzig Jahren. Die vielen handfesten Tätigkeiten auf dem Bauernhof regen dazu an, dass sich die Kinder und Jugendlichen „verwurzeln“ und mitgestalten können. Die größte Rolle in der pädagogischen Arbeit spielen gegenseitige Hilfe und Übernahme von Verantwortung.

Deutschlands erste Stadtteilstiftung setzt sich seit ihrer Gründung Ende 2004 für soziale und gemeinnützige Projekte in diesen beiden Stadtteilen ein. Mit der Zahngoldaktion bittet die Stiftung Zahnarztpatienten um ihre Unterstützung. So leisten sie mit ihrem Zahngold einen schönen Beitrag dazu, dass Kinder und Jugendliche mehr Chancen in ihrem Leben bekommen. „Wenn viele mitmachen, ist das eine großartige Hilfe“, fasst Vorstandsvorsitzende Ursula Schroers zusammen, „und wir sind sehr dankbar für die Mitwirkung der Praxen und Patienten.“ Mehr Informationen zur Zahngoldaktion unter www.stadtteilstiftung.de und unter Telefon 0163-9777769.

4. Hannoverscher Stiftungs-Lauf 2020

Hier können Sie sich für den Stiftungslauf anmelden. Gruppenanmeldungen sind möglich.

Zur Anmeldung

Newsletter

Wenn Sie aktuelle Informationen über die Stiftung erhalten möchten, können Sie sich hier anmelden. Auch die Abmeldung vom Newsletter ist hier möglich.

Newsletter