Archiv Juni 2013


Schulspendenlauf – ein voller Erfolg

Kinder laufen einige tausend Runden um den Stadtteilbauernhof

Schüler der Grundschule Tegelweg, der IGS Vahrenheide-Sahlkamp und der Erich-Kästner-Schule beim Start des 10. Stiftungs-Schul-Spendenlaufs am 20. Juni. Mit dabei einige der Klassen-Laufpaten (v.l.n.r.): Heinz-Werner Seider, Vorstandsmitglied der Wohnungsgenos-senschaft Vahrenheide-Sahlkamp (VASA), Stellvertretender Bezirksbürgermeister Lutz-Rainer-Hölscher, Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg, MdB Kerstin Tack (SPD), Stif-tungsratsvorsitzender Jürgen Behle, Gudrun de los Santos Marte, Pastor i.R. Hans-Jürgen Meyer und Knut Gerschau von der Gerschau.Kroth.Werbeagentur. (Foto:Gerda Giegold-Gstaltmayr)

„Na also, es läuft doch!“ Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg – zugleich Schirmherr der Laufaktion – war sichtlich erleichtert, als er 360 Schüler am 20. Juni beim diesjährigen Stiftungs-Schul-Spendenlauf auf dem Stadtteilbauernhof begrüßte.
Hintergrund: Gleich drei Anläufe waren nötig, bis die Kinder endlich laufen konnten. Der für Sahlkamp-Vahrenheide traditionelle Spendenlauf musste Ende Mai gleich zweimal wegen nicht enden wollenden Regens verschoben werden.
Jetzt aber lief alles rund – und zwar wörtlich: Die Kinder hatten vormittags drei Stunden Zeit, so viele Runden wie sie wollten rund um den Stadtteilbauernhof zu drehen. Und weil es ein wirklich heißer Lauftag war, hatten die Organisatoren schnell noch eine Gartenschlauchdusche quer über dem Laufweg aufgestellt. So konnten sich alle kleinen und großen Läufer nach jeder Runde – die war jeweils 750 Meter lang – erfrischen.
Schüler vom ersten bis zum sechsten Jahrgang – die Grundschule Tegelweg, die Integrierte Gesamtschule (IGS) Vahrenheide/Sahlkamp und die Erich-Kästner-Schule – waren bei diesem 10. Schulspendenlauf der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide mit Begeisterung dabei. Sonnenschein und die kräftige finanzielle Unterstützung von vierundzwanzig Laufpaten, die für alle Kinder von jeweils einer der beteiligten neunzehn Klassen für jede gelaufene Runde einen festen Cent-Betrag spenden, sorgten für eine großartige Stimmung bei Kindern, Eltern, Lehrern und Stiftungs-Aktiven.

Klassen-Laufpaten waren Pastor i.R. Hans-Jürgen Meyer, die Bundestagsabgeordneten Kerstin Tack (SPD) und Sven-Christian Kindler (Grüne), Ratsherr und CDU-Bundestagskandidat Wilfried Lorenz, Sparkasse Hannover, Gudrun de los Santos Marte, Hannoversche Volksbank, Stellvertretender Bezirksbürgermeister Lutz-Rainer Hölscher, Ingrid Lange, Jürgen Behle, Erich Kellner, Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg, Anja Rohn, Wiesen-Apotheke, Apotheke Vahrenheide, Praxis DiaLog, Kinderarzt-Praxis Dr. med. Burkhard Meyer-Stolz und Dr. med. Olaf Krupp, StadtUmBau Wolfgang Jarnot, Rechtsanwälte Rodewald & Kollegen, Wohnungsgenossenschaft Vahrenheide-Sahlkamp eG (VASA), Bodo Mierswa, Ursula Schroers, Bestattungen Riemenschneider sowie Knut Gerschau von der Gerschau.Kroth.Werbeagentur.
Gerschau brachte zur Lauferöffnung eine super Überraschung mit: Zusätzlich zu seiner Klassenpatenschaft spendet er der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide eintausend Euro.

Die Kinder konnten nach dem Laufstart zeigen, was in ihnen steckt – und mit jeder Runde erhöhten sie den Geldbetrag, der jeweils zur Hälfte in ihre Klassenkasse und an die Stadtteilstiftung geht. In den Laufpausen konnten sie sich mit kostenlosem Wasser, Obst und Gemüse stärken, das der REWE-Markt Holzwiesen, das E-Center Klein-Buchholz sowie Ronné Kubinski spendierten, der nicht nur Inhaber des REWE-Marktes in der Elmstraße ist, sondern gleichzeitig auch Stiftungsratsmitglied.
Die Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH) unterstützte den Lauf mit der Finanzierung des notwendigen Sanitätsdienstes.
Die Johanniter Unfallhilfe, die mit zwei Sanitäterinnen vor Ort war, hatte einige Kinder zu versorgen, die sich bei kleineren Stürzen verletzten oder Brennnesseln zu nahe kamen.

Die Kinder der Klasse 2 C aus der Grundschule Tegelweg waren – wie alle anderen achtzehn beteiligten Klassen – eifrig beim Stiftungs-Schul-Spendenlauf dabei. Sie liefen zwischen fünf und zweiundzwanzig Runden. Erfreut über so viel Teamgeist sind Thomas Schulz, Kontaktbereichsbeamter bei der Polizeistation Sahlkamp-Vahrenheide, und Hans Dreyer, Ehrenamtlicher bei der St. Nathanael-Gemeinde, die beide viele Runden mit den Kindern liefen. (Foto: Andreas Bodamer-Harig)

Alle Kinder waren beim Lauf äußerst engagiert und erfolgreich. Das sieht auch Thomas Schulz, Kontaktbereichsbeamter bei der Polizeistation Sahlkamp-Vahrenheide, so: „Toll, wie die Kinder aus allen Jahrgängen dabei sind. Es ist schön, dass das Motto „Sport statt Gewalt“ schon bei den Grundschülern ankommt.“
Unabhängig davon, ob die Schüler fünf oder mehr als zwanzig Runden schafften, mit Lauffieber waren sie alle dabei. Denn im Vordergrund stand das Gemeinschaftserlebnis, nicht der Wettbewerb. In den nächsten Wochen werden die Kinder die Spendengelder einsammeln, die ihnen ihre Eltern genauso wie Omas, Opas und andere Verwandte versprochen haben. Und erst dann wird der Erlös aufgeteilt.

2. Hannoverscher Stiftungs-Lauf 2018

Hier können Sie sich für den Stiftungslauf anmelden. Gruppenanmeldungen sind möglich.

Zur Anmeldung

Newsletter

Wenn Sie aktuelle Informationen über die Stiftung erhalten möchten, können Sie sich hier anmelden. Auch die Abmeldung vom Newsletter ist hier möglich.

Newsletter