Archiv September 2016


Start frei für die Stiftungslotterie 2016

Start_Stiftungslotterie_2016 klein
(v.r.n.l.): Aref Edris, Stellvertretender Vorsitzender der „Internationalen StadtteilGärten Hannover“, Gärtner Anwar Alshaikhi, Stiftungsratsvorsitzende Afra Gamoori von der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide, Astrid Schubert, 1. Stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Werkstatt-Treff Mecklenheide“, Stiftungsvorstandsvorsitzende Ursula Schroers von der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide, Ricarda Schweitzer, Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung St. Nathanael sowie Olga Spielmann von der Gemeinwesenarbeit Vahrenheide werben für den Loskauf.
Rund 200 Gewinne im Gesamtwert von über 7.000 Euro warten auf glückliche Gewinner! Der Losverkauf beginnt am 16. September. (Foto: Andreas Bodamer-Harig)

Hier finden Sie als Download:

Gewinnliste

Folder Stiftungs-Lotterie-2016      

Stiftungs-Lotterie Plakat 2016

Stiftungslotterie 2016 hilft sozialen Projekten im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide

Ab Mitte September geht sie – im wahrsten Sinne des Wortes – wieder „Los“: die beliebte Stiftungslotterie im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide. Bereits zum sechsten Mal organisiert die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide diese Soziallotterie. Kooperationspartnerin ist die Stiftung St. Nathanael in Bothfeld. Der Reinerlös geht an drei Projekte: Das Kindermusikprojekt der St. Nathanael-Gemeinde, die Kindergruppe „Junges Gemüse“ im Steigerwald-Garten der Internationalen StadtteilGärten im Sahlkamp und der „Garten für Kids“ des Vereins „Miteinander für ein schöneres Viertel (MSV)“ im Spielpark Holzwiesen in Vahrenheide können sich auf finanzielle Unterstützung freuen.
Die Aktiven der beiden Stiftungen haben ein Ziel, das gleichzeitig das Motto ist: „Mitmachen! Gewinnen! Und helfen!“. Der Verkauf der Lose startet am 16. September und endet am 15. Dezember. Ursula Schroers, Vorstandsvorsitzende der Stadtteilstiftung, zur erneuten Kooperation mit der Stiftung St. Nathanael: „Gemeinsam können wir viel erreichen. Wir hoffen, dass uns viele Menschen mit ihrem Loskauf dabei helfen. Und die Chance auf einen Gewinn ist mit eins zu vierzig hoch: Achttausend Lose gehen in den Verkauf, zweihundert Gewinne werden verlost.“ Wie in den Vorjahren sind die Lotterielose während der dreimonatigen Verkaufszeit in vielen Verkaufsstellen zu bekommen, hauptsächlich in Geschäften und Einrichtungen in den Stadtteilen Bothfeld, Sahlkamp und Vahrenheide. Neu ist, dass die Lose in diesem Jahr bequem per E-Mail an stadtteilstiftung [at] htp-tel [dot] de oder telefonisch unter 60698802 bestellt werden können. Traditionell gibt es Verkaufsstellen im weiteren Stadtgebiet. In diesem Jahr sind mit dabei: Kaufhaus fairKauf in der Limburgstraße 1 in der Innenstadt, die Gaststätte „Was nun?“ Am Kleinen Felde 21 in der Nordstadt, „Casino 25“ des Fachbereiches Soziales in der Hamburger Allee 25, Sprachförderung Linden-Süd im Allerweg 1, Zentrum für Persönlichkeitsförderung Hannover in der Grillparzer Straße 12 sowie die „Gesellschaft zur Förderung Ausländischer Jugendlicher (GFA)“ in der Pfarrlandstraße 5 in Linden-Nord.

Zum ersten Mal als Verkaufsstellen sind drei Stöber-Treffs des Vereins „Werkstatt-Treff Mecklenheide (WTM) mit dabei – in Stöcken (Weizenfeldstraße 62), in Hainholz (Rehagen 8) und im Sahlkamp (Schwarzwaldstraße 33 A). Astrid Schubert, 1. Stellvertretende Vorsitzende des WTM, erläutert: „Wir unterstützen gern soziale Projekte im Rahmen unserer Möglichkeiten. Für uns ist die Lotterie eine gute Möglichkeit, auf unsere Stöber-Treffs aufmerksam zu machen und zu zeigen, was Langzeitarbeitslose, die in unseren Stöber-Treffs eine Arbeit finden, leisten können.“ Alle Infos zu den Verkaufsstellen, den Unterstützern der Lotterie und die Gewinnliste sind im Internet auf stadtteilstiftung.de zu finden.
Ein Lotterielos kostet einen Euro, im Sechserpack gibt es sie für fünf Euro. Sensationelle Preise im Gesamtwert von über 7000 Euro warten auf glückliche Gewinner. Der Hauptpreis ist ein Möbel-Gutschein im Wert von 1000 Euro, gespendet von der Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH). Unter den zahlreichen weiteren tollen Preisen sind Gutscheine für jeweils ein Wochenende mit einem Ford-Pkw, Hotelübernachtungen, Einkaufsgutscheine, eine Familien-Jahreskarte für das Wisentgehege Springe und viele weitere Preise. Viele Gewerbetreibende, Unternehmen und Einrichtungen unterstützen die Lotterie, darunter: GBH, Sahlkamp-Apotheke, Zoo Hannover, Gaststätte „Was nun?“, Apotheke Vahrenheide, Restaurant „99+4“, Rasti-Land, REWE Kubinski oHG Elmstraße, Hotel Auszeit Isernhagen, Zentrum für Persönlichkeitsförderung Hannover, Wurst Basar, Café Elysée, Mercure Hotel Hannover City, Schmuckwaren Grüne, Restaurant Schiller, Ford Köhler und Wohnungsgenossenschaft Vahrenheide-Sahlkamp eG (VASA).

Afra Gamoori, Stiftungsratsvorsitzende der Stadtteilstiftung, unterstreicht die Bedeutung der Lotterie: „Die Stiftungslotterie ist ein Gewinn für alle. Der Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide, die sozialen Projekte, die beiden Stiftungen und natürlich die Gewinner der vielen tollen Preise – alle profitieren von dieser Aktion.“ Die Stadtteilstiftung fördert Projekte in Vahrenheide und im Sahlkamp, die sich den Bereichen Erziehung, Bildung und Soziales zuordnen lassen. Insgesamt hat die Stadtteilstiftung seit Gründung im Jahr 2004 mehr als 90000 Euro an soziale Projekte vergeben. Das unantastbare Stiftungskapital beläuft sich auf mittlerweile 82000 Euro. Die Stiftung St. Nathanael, im April 2011 gegründet und mit einem Stiftungskapital von derzeit rund 130000 Euro ausgestattet, fördert das gesamte gemeindliche Leben in der Kirchengemeinde – die Kinder-, Jugend-, Familien-, Frauen- und Seniorenarbeit.

„Es ist schön, dass sich viele Menschen im Stadtbezirk für die Stiftungslotterie begeistern lassen. In Bothfeld werden wir bei vielen Veranstaltungen Lose anbieten. Den Anfang machen wir beim Jazz-Festival am 25. September“, freut sich Ricarda Schweitzer, Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung St. Nathanael. In den anderen Stadtteilen startet die Lotterie bereits am 16. September. Die Stiftungslotterie ist als gemeinnützige Veranstaltung vom Finanzamt anerkannt. Sie endet am 15. Dezember mit der öffentlichen Ziehung der Gewinnerlose im Stadtteiltreff Sahlkamp, Elmstraße 15. Bei dieser Abschlussveranstaltung, die um 17 Uhr beginnt, wird die Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack, Schirmfrau der Stadtteilstiftung, bekanntgeben, welche Bewerbung beim Wettbewerb „Projekt des Jahres 2017“ erfolgreich war. Alle Informationen zur Lotterie und zum Wettbewerb im Internet auf stadtteilstiftung.de, Losbestellungen unter Telefon 60698802.

2. Hannoverscher Stiftungs-Lauf 2018

Hier können Sie sich für den Stiftungslauf anmelden. Gruppenanmeldungen sind möglich.

Zur Anmeldung

Newsletter

Wenn Sie aktuelle Informationen über die Stiftung erhalten möchten, können Sie sich hier anmelden. Auch die Abmeldung vom Newsletter ist hier möglich.

Newsletter